Das Forum befindet sich neu unter www.igenea.com/forum
Home » Urvölker / Völker » Arier/Indoeuropäer
Beitrag von Old-Norse-Persia am 30.08.2010 19:08:06
Beitrag von haploH am 29.08.2010
Der Begriff: „Arier“ wird für „R1a1“ hauptsächlich von den russischen Wissenschaftlern vertreten. Für „R1b“ wird häufig der Begriff „Vasconen“ benutzt.
Die Wahrheit ist wahrscheinlich viel komplizierter!

Sie müssen zunächst die Daten analysieren :
-Journal of Human Genetics 54, 47-55 (January 2009) | doi:10.1038/jhg.2008.2
-The Indian origin of paternal haplogroup R1a1
-Lichtensteinhöhle 3.000 ybp: Hg I2b2 (11),R1a1(2),R1b(1)
http://webdoc.sub.gwdg.de/diss/2006/schilz/schilz.pdf
-R1a1 Old-Scandinavian, Viking haplotyp (Norway,Sweden,Gotiscandza-Kashubian,Scotland,Ireland,Iceland,Shetland,Orkney)
-Eulau R1a1 4.600 ybp
-Oxford,Capelli study of R1a1,Dr. Davide.K.Faux R1a1,
-FTDNA Ancestral origin of R1a1 (Old-Norse)
-http://en.wikipedia.org/wiki/Haplogroup_R1a_(Y-DNA)
-Frequency distribution of R1a1a, also known as R-M17 and R-M198, adapted from Underhill et al (2009).
-P.Gwozdz und Larry Mayka
und dann kannst sprechen über russische Wissenschaftler prof. A.Klyosow
Dies ist alles wichtig.



Beitrag von iGENEA am 30.08.2010 17:08:59
Die Gruppe R1a1 gibt es eben auch in Europa, eine indogermanische Herkunft ist sehr wahrscheinlich, aber den Begriff Arier verwendet man eben nur für den asiatischen Zweig der Indogermanen.

Bei den Vasconen (=Basken) hat R1b einen Anteil von 80%, trotzdem sollte man diese Haplogruppen (wie auch alle anderen Haplogruppen) nicht mit einem einzigen Volk gleichsetzen, nur weil dort der Anteil aus irgendeinem Grund besonders hoch ist.
Die Häufigkeit einer Haplogruppe in bestimmten Regionen lässt nämlich nicht auf Ihre Herkunft schliessen.

Roman C. Scholz
iGENEA
info@igenea.com
www.igenea.com
Beitrag von Germanen am 29.08.2010 20:08:14
OK,
es ist klar.
Die Bedeutung von Arier (Sanskrit आर्य, persisch ‏آریا‎, ārya- „edel“, die erweiterte Form aryāna, ari- oder arya.
Aryan derives from the "SANSKRIT" word Arya
und
Sanskrit....ist die klassische Sprache der "Brahmanen" und wurde erstmals von dem Grammatiker Panini im 4. Jahrhundert v. Chr. systematisiert.
und
Brahmanen sind mehr als 72 % Hg-R1a1
------------------------------------------
Journal of Human Genetics 54, 47-55 (January 2009)
The Indian origin of paternal haplogroup R1a1* substantiates the autochthonous origin of Brahmins and the caste systemOrigin of paternal haplogroup R1a1*

“A peculiar observation of the highest frequency (up to 72.22%) of Y-haplogroup R1a1* in Brahmins hinted at its presence as a founder lineage for this caste group.”


Beitrag von haploH am 29.08.2010 18:08:47
Der Begriff: „Arier“ wird für „R1a1“ hauptsächlich von den russischen Wissenschaftlern vertreten. Für „R1b“ wird häufig der Begriff „Vasconen“ benutzt.
Die Wahrheit ist wahrscheinlich viel komplizierter!


Beitrag von iGENEA am 29.08.2010 12:08:26
Die Arier als Volk wanderten lediglich nach Indien und Persien, weshalb auch eine Verwandtschaft zwischen den indoarischen und iranischen Sprachen besteht, die man zur indoiranischen Sprachfamilie innerhalb der indogermanischen Sprachen zusammenfasst.

Bei diesem asiatischen Zweig der Indogermanen ist die Haplogruppe R1a weit verbreitet, aber es gab dort durchaus noch andere Haplogruppen und die Gruppe R1a kommt auch bei vielen anderen Völkern in Asien und Europa vor.

Roman C. Scholz
iGENEA
info@igenea.com
www.igenea.com
Beitrag von Germanen am 29.08.2010 10:08:40
Wissenschaftler nennen die Hg-R1a1 - arische Hg

Hier ist die Karte "Rassevorstellungen im 19. Jahrhundert"

also Polen-Ukraine und Indo-Arier

http://de.academic.ru/pictures/dewiki/77/Meyers_b11_s0476a.jpg

Da ist Distribution of R1a1a (R-M17 or R-M198)

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_R1a_frequency_by_population

Perfekte Passform Hg R1a1

Beitrag von Germanen am 27.08.2010 23:08:43
Hi pseudo-germanen in Deutschland , Aryan Haplogruppe ist R1a1 - SCHLUSS !
Keine andere.
Historisches Missverständnis !??
schauen, wo Magna Germania (Ptolemeus) ist.
Echte Vikinger waren auch R1a1 , Schottische Inseln und Sweden auch Polen Pommern.
Brahmane sind mehr als 72 % R1a1

http://de.wikipedia.org/wiki/Brahmane

In Deutschland wiessen das noch nicht ???


Beitrag von Gast am 12.08.2010 06:08:23
"Die Arier" gibt es so als genetisches Volk nicht genau so wenig wie die "Germanen" als genetisches Volk nicht existieren. Arier ist ein linguistischer und historischer Term. die Haplogruppen R1a1, I*, R1b J2, G sind die unter Iraniern am häufigsten vorkommenden Haplogruppen. Man hat auch in geringerer Frequenz R2 und T gefunden. Man geht aber davon aus das die "Haupthaplogruppe" unter den Ariern R1a1 war. Auch die zntersuchten skythischen Skelette waren ausschließlich R1a1 nur unter Osseten (Nachfahren der Sarmaten) hat man in höherer Frequenz G gefunden.

unter den Indoariern wurde in höhere Frequenz R1a, J2, und R2 gefunden.

@ onestone Die Kurden in Georgien sind fast ausschließlich Yeziden und ihre Anzahl ist nicht höher als einige Tausend. Es ist gut bekannt das die Yeziden ursprünglich aus Indien stammen und keine Iranier sondern Indo-Arier waren. heute sind sie zu meist in das kurdische Volk mit eingeflossen und gehören dazu daher hat man unter den Kurden auch 5% R2 ausgemacht. Die yezidischen Kurden selber sind eine Mischung aus R2 und J2. Während die restlichen Kurden sich genetisch stärker in eine Nordiranische Richtung unterscheiden.

Beitrag von onestone am 05.07.2009 18:07:31
die in Georgien lebenden Kurden haben 44% R2

Beitrag von Milchko am 01.07.2009 23:07:18
Das Forum wird momentan nicht betreut von iGENEA. Du wirst keine Antworten bekommen.

Ich versuche aber mal darauf einzugehen:
Meine Fragen wären betreffend Urvolk "Arier"
1. Wo ist das Ursprungsland??
Kann ich dir nicht sagen. Ich kann dir aber sagen, dass Menschen in der Region Nordost-Indien Arier sind. Sprachlich sind sie mit den Iranern, Armenier und Griechen verwandt. Aber dies muss nicht unbedingt auf die genetische Verwandtschaft hinweisen. Aber es könnte darauf hinweisen. Bei den Sprachen ist die Verwandtschaft des Arischen mit dem Indischen, Armenischen und Griechischen bereits Tatsache. Dass heisst sie sind zusammen aus einer Stammsprache entstanden.
2. Warum kann man sie in Europa nicht antreffen? Ja weil sie nicht in Massen nach Europa gewandert sind;) Vielleicht hast du ja Teilchromosomen von Ariern, aber soweit ist man noch nicht, um dies bestimmen zu können..
3. in den Hauptregionen Mesopotamien (teil türkei) sind sie auch nicht anzutreffen.(Kurden auch nicht laut statistik)?
Mesopotamien ist kein Teil der Türkei sondern der östliche Iraq. Arier waren weder in Mesopotamien noch in Kurdistand ansässig sondern hauptsächlich in Indien. Man nimmt an, dass die Arier von der Haplogruppe R2 abstammen..



Beitrag von Robin am 01.07.2009 22:07:37
Meine fragen wären betreffend Urvolk "Arier"
1. Wo ist das Ursprungsland??
2. Warum kann man sie in Europa nicht antreffen
3. in den Hauptregionen Mesopotamien (teil türkei) sind sie auch nicht anzutreffen.(Kurden auch nicht laut statistik)
4. wurde der Genetik-Code schon entschlüsselt
5. Gab es schon jemanden der Arier schon als
Ergebniss hatte??(bei Igenea)



Vorschau auf das iGENEA-Resultat

Neben Zertifikat mit Herkunftsanalyse, genetischem Profil und der persönlichen Interpretation erhalten Sie zeitlich unlimitierten Zugang zur grössten DNA-Genealogie-Datenbank der Welt, mit der Sie Personen, die mit Ihnen gemeinsame Vorfahren teilen, finden.
weitere Informationen

iGENEA-Herkunftsanalyse bestellen

iGENEA Basic

EUR 199.-

Bestellen

Wird von 9% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

iGENEA Premium

EUR 449.-

Bestellen

Wird von 75% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

iGENEA Expert

EUR 1099.-

Bestellen

Wird von 16% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

»

Persönliche Beratung

Wir sind gerne persönlich für Sie da, um Sie ausführlich zu beraten. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

Dipl.-Jur. Roman C. Scholz gehört zu den führenden Experten im Gebiet der DNA-Genealogie.

Dipl. Biol. Joëlle Apter ist Genetikerin und Anthropologin.

Für eine kostenlose telefonische Beratung wählen Sie bitte folgende Nummer:

Deutschland:08134 834 99 99
Oesterreich:0720 880 086
Schweiz:043 817 13 92

Sie erreichen uns auch unter der internationalen Nummer 0041 43 817 13 92. Falls alle Berater besetzt sind, sprechen Sie bitte auf den Telefonbeantworter oder rufen Sie uns etwas später nochmals an. Anfragen per E-Mail werden auch am Wochenende beantwortet.

"Das Ergebnis ihrer Arbeit ist sensationell."
Bild am Sonntag

Welcher Test ist für mich richtig?

iGENEA Basic
Mit dem iGENEA Basic Test erhalten Sie einen Einblick in Ihre Herkunft väterlicherseits oder mütterlicherseits. Der Basic Test eignet sich vor allem für folgende Fälle: Mehr zum iGENEA Basic Test

iGENEA Premium
Mit dem iGENEA Premium erhalten Sie eine personalisierte DNA-Analyse, die genau auf Ihre Bedürfnisse und Fragen zugeschnitten ist.
Der Premium Test eignet sich vor allem für folgende Fälle: Mehr zum iGENEA Premium Test

iGENEA Expert
Mit dem iGENEA Expert Test haben Sie das Gesamtpaket in höchster Qualität und Auflösung.
Der Expert Test eignet sich vor allem für Personen, die sich vertieft für ihre Herkunft in der mütterlichen und der väterlichen Linie interessieren.
Der iGENEA Expert ist der ausführlichste genealogische DNA-Test, der nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft möglich ist.
Mehr zum iGENEA Expert Test

Für weitere Informationen sind wir gerne für Sie da: info@igenea.com