Geschichten, die das Leben schreibt ...

Geschichten » Jüdische Herkunft entdeckt

Jüdische Herkunft entdeckt

Seit Jahren geisterte immer wieder die Vermutung in meiner Familie umher, daß es irgendwo, irgendwie jüdische Vorfahren gab.
Sehr lange hat mich dieses Thema eigentlich nicht sonderlich interessiert, bis auf einmal eine mir bis dahin unbekannte Halbschwester aus der Versenkung auftauchte, die zum Teil jüdisch war. Das war interessant, ich machte mir schon mehr Gedanken. Dann auf einmal die Feststellung, daß der "Opa", den ich bis jetzt als solchen kannte gar nicht mein biologischer Großvater war.
Da war mein Interesse endlich vollends geweckt.
Dazu kam, daß auch meine Mutter immer etwas unglücklich wirkte, wenn das Thema zur Sprache kam, da sie nie wisse, wo sie eigentlich ihre Wurzeln hat.
Das Ganze wurde erschwert, da nie jemand über die Vergangenheit sprach - es wurde schlichtweg totgeschwiegen.
Dieser Umstand war so unbefriedigend, daß ich dachte: es muß sich etwas ändern, ich forsche jetzt!
Sehr weit kam ich aber nicht, da von meiner mütterlichen Seite keinerlei Papiere existierten, ich nicht einmal wußte, ob die Namen echt waren, mein Großvater war sowieso komplett unbekannt. Meine Großmutter hatte dieses Geheimnis mit ins Grab genommen.
Da stieß ich eines Tages auf die Firma iGENEA und ich konnte meinem mittlerweile riesigen Forschungsdrang ausgiebig frönen.
Erst erkundete ich eifrig meinen eigenen Genpool, dann fiel mir auf, daß ich meine Eltern ja gleich mittesten könnte (was diese glücklicherweise auch taten).
Es ergaben sich viele viele Fragen, die Reise wurde immer spannender und mit Hilfe der unendlichen Geduld der iGENEA-Mitarbeiter konnte ich fast alle meine Fragen beantworten.
Letztendlich kam tatsächlich eine jüdische Abstammung mütterlicherseits heraus, gemischt mit einem kleinen Anteil Indien (wahrscheinlich Sinti/ Roma), väterlicherseits ist es eine deutsche Abstammung mit einem kleinen Anteil Mittlerer Osten.
Mir persönlich hat es sehr viel gebracht, da man nicht mehr total unwissend ist, bei meiner Mutter konnte ich eine regelrechte Erleichterung feststellen, da sie diese ungeklärte Situation doch sehr belastet hat.
Die Reise war super interessant und es bleibt weiter spannend, da die Methoden der Untersuchungen immer weiter verbessert werden und damit auch an Genauigkeit der Aussagen gewinnen.
Man kann diese Entwicklung auch stetig weiter verfolgen, da die Datenbank einem immer jederzeit zur Verfügung steht.
Mein Statement: Genealogie macht Spaß und hat auch damit nicht mehr diesen leicht " angestaubten" Touch!!

Angaben zum Autor:
Anja Pfeiffer

Hochgeladene Bilder und Dokumente:
Dokument 1

Diese Geschichte wurde publiziert am: 14.03.2013

Würden Sie diese Geschichte anderen Lesern empfehlen?

Kommentare

28.03.2013 - Martin

Herkunft ist wichtig! Aber Für mich ist jeder Mensch gleich, egal wo der geboren ist. Die Religion ist auch wichtig, Aber mann soll nicht die anderen verletzen!!!! Für mich sind alle Menschen gleich!!!



03.04.2013 - Cordula

Ich habe viele solcher Familiengeheimnisse beobachtet. Ich frage mich bis heute, ob verlass auf die Ahnenangaben und Stammbücher ist, schliesslich haben zum Krieg in Deutschland viele Menschen versucht ihre Wurzeln-wenn irgendwie möglich auf die letzten drei Generationen behalten-jedoch die wahren Wurzeln sind nicht mehr klar zu erkennen noch nachzuvollziehen. Ein möglicher Schutzmechanismus der Menschheit-????Welcher die "braune Welle" auslöste?????
Wie traurig-jedoch lese ich diese Berichte in diesem Forum unwahrscheinlich gern, denn wir sind doch alle einmal eingewandert!"




13.08.2013 - Christina

Cool diese Völkerwanderung in der Geschichte und es hilft, die eigenen Wurzeln zu kennen: Identität. .es freut mich zu lesen, dass dieser Test gewisse Ruhe in Ungewissheit der Abstammung bringen kann. - Ganz besonders im Sinne der Diaspora: verstecken und anpassen - bis 'man' sich verliert. . -- daher freue ich mich immer mehr die schöpferische Vielfalt und Kreativität (Völker/Nationen) des 'unser Vater im Himmel' zu entdecken!



25.04.2014 - Geo

Hallo, danke für Ihren Beitrag. Ich habe zarte Hinweise auf jüdische Wurzeln, aber keine Beweise. Ist es aus Ihrer Sicht besser, die mütterliche oder väterliche Linie untersuchen zu lassen? Wie Aussagekräftig empfanden Sie den Test letztlich? Ist der Basictest ausreichend?
Herzliche Grüße und danke für eine Antwort
Geo
 
Kommentar / Kontaktaufnahme




Ihr Name:

Ihr Beitrag:

Bestätigungscode:
CAPTCHA image

Vorschau auf das iGENEA-Resultat

Resultat

Neben Zertifikat mit Herkunftsanalyse, genetischem Profil und der persönlichen Interpretation erhalten Sie zeitlich unlimitierten Zugang zur grössten DNA-Genealogie-Datenbank der Welt, mit der Sie Personen, die mit Ihnen gemeinsame Vorfahren teilen, finden.
weitere Informationen

iGENEA-Herkunftsanalyse bestellen

iGENEA Basic

EUR 179.-

Bestellen

Wird von 9% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

iGENEA Premium

EUR 499.-

Bestellen

Wird von 75% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

iGENEA Expert

EUR 1279.-

Bestellen

Wird von 16% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

Persönliche Beratung

Wir sind gerne persönlich für Sie da, um Sie ausführlich zu beraten. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

Roman Scholz

Dipl.-Jur. Roman C. Scholz gehört zu den führenden Experten im Gebiet der DNA-Genealogie.

Joelle Apter

Dipl. Biol. Joëlle Apter ist Genetikerin und Anthropologin.

Für eine kostenlose telefonische Beratung wählen Sie bitte folgende Nummer:

Deutschland:08134 834 99 99
Oesterreich:0720 880 086
Schweiz:043 817 13 92

Sie erreichen uns auch unter der internationalen Nummer 0041 43 817 13 92. Falls alle Berater besetzt sind, sprechen Sie bitte auf den Telefonbeantworter oder rufen Sie uns etwas später nochmals an. Anfragen per E-Mail werden auch am Wochenende beantwortet.

"Das Ergebnis ihrer Arbeit ist sensationell."
Bild am Sonntag