Geschichten, die das Leben schreibt ...

Geschichten » Wo liegt die Quelle?

Wo liegt die Quelle?

Es ist schon viele Jahre her, seit ich begann den Familienstammbaum der Haller von Fulenbach zu digitalisieren und erweitern. Er wurde erstellt von meinem Grossvater und war für mich immer etwas mystisch/magisches. Einhergehend mit dieser Arbeit hörte ich immer wieder Geschichten zu unserer Herkunft, zu unserem Stand und so weiter.

Je mehr und je tiefer ich die Details zusammen gesucht hatte, desto mehr wurde klar, dass es hier viele Ungereimtheiten gab. Die Herkunft aus der Stadt Bern und damit auch eine Verwandtschaft auf Schweizer Boden zu deren Haller Stamm konnte ausgeschlossen werden. Zu den Haller Linien im Aargau gibt es nach heutigem Wissen keinen Bezug.

Woher also kommen die Haller im solothurnischen Fulenbach um 1600?

Angaben zum Autor:
Stefan Haller, Dottikon

Hochgeladene Bilder und Dokumente:
Dokument 1

Haplogruppe(n) des Autors:

Väterliche Linie: I-L160
Mütterliche Linie: noch nicht bestimmt

Urvolk/Urvölker des Autors:

Väterliche Linie: Kelten
Mütterliche Linie: noch nicht bestimmt

Diese Geschichte wurde publiziert am: 06.01.2014

Würden Sie diese Geschichte anderen Lesern empfehlen?

Kommentar / Kontaktaufnahme




Ihr Name:

Ihr Beitrag:

Bestätigungscode:
CAPTCHA image

Vorschau auf das iGENEA-Resultat

Resultat

Neben Zertifikat mit Herkunftsanalyse, genetischem Profil und der persönlichen Interpretation erhalten Sie zeitlich unlimitierten Zugang zur grössten DNA-Genealogie-Datenbank der Welt, mit der Sie genetische Verwandte finden.
weitere Informationen

Persönliche Beratung

Wir sind gerne persönlich für Sie da, um Sie ausführlich zu beraten. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

Roman Scholz

Dipl.-Jur. Roman C. Scholz gehört zu den führenden Experten im Gebiet der DNA-Genealogie.

Joelle Apter

Dipl. Biol. Joëlle Apter ist Genetikerin und Anthropologin.

Deutschland:08134 834 99 99
Oesterreich:0720 880 086
Schweiz:043 817 13 92
International:0041 43 817 13 92
 
E-Mail:info@igenea.com
"Das Ergebnis ihrer Arbeit ist sensationell."
Bild am Sonntag