Arrow Downward Arrow Downward Close Close Done Done Cart Cart
iGENEA
Persönliche Beratung

Wir sind jederzeit gerne für Sie da! Kontaktieren Sie uns via E-Mail oder Whatsapp.

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, dann geben Sie Ihre Telefonnummer an und Ihre Erreichbarkeit. Wir rufen Sie gerne für ein persönliches Beratungsgespräch an.

info@igenea.com WhatsApp

Nachname Breon - Bedeutung und Herkunft

alle Familiennamen mit 'B'

Breon: Was bedeutet der Familienname Breon?

Der Nachname Breon hat seinen Ursprung im Altgälischen und ist eine Variante des alten irischen Namens Brehon oder O Brehon. Der Nachname Breon ist in Irland und Großbritannien sehr verbreitet. Es wird angenommen, dass der Name einst im Süden Irlands beliebt war.

Der Name Breon ist eine Variante der alten irischen Begriffe baire, bedeutend oder klug, und brian, ein Begriff, der groß und lächerlich bedeutet. Dadurch wird der Name Breon zu einer Bezeichnung für jemanden mit großer Intelligenz und Weisheit.

Der Nachname Breon war ursprünglich ein Titel, der auf Adelsfamilien, Häuptlinge und die brehon-Lawyers angewendet wurde - eine Gruppe von Anwälten, Richtern und Juristen. Diese Personen waren für die Durchsetzung der traditionellen keltischen Rechtsprechung verantwortlich und genossen ein hohes Ansehen in der Gesellschaft.

Heutzutage ist der Nachname Breon immer noch häufig in Irland und Großbritannien sowie in vielen anderen Teilen der Welt zu finden, wo Menschen mit irischen Wurzeln leben. Dieser Name bleibt heutzutage mit Intelligenz, Weisheit und Pragmatismus verbunden und ist ein Symbol für Liebe, Loyalität und Respekt in der Familie.

Breon: Woher kommt der Name Breon?

Der Nachname Breon stammt aus dem althochdeutschen Wort „breon“, was „brennend“ oder „feurig“ bedeutet, und ist auch als Brenner bekannt. Dieser Name war besonders bei alten französischen Adel üblich und stammt wahrscheinlich aus der Bretagne in Frankreich. Der Name wurde im Laufe der Jahrhunderte in viele andere Länder verbreitet und ist heute besonders in den Vereinigten Staaten, Spanien, Großbritannien, Deutschland und Australien verbreitet.

Der Nachname Breon ist ein häufiger Familienname in Nordamerika und es gibt viele verschiedene mögliche Ursprünge dieses Namens, einschließlich Français, Deutsch, Englisch und Spanisch. Laut dem United States Census Bureau war im Jahr 2020 der Nachname Breon der 248. häufigste Nachname in den USA und es gibt mehr als 22.000 Menschen mit diesem Nachnamen, die meisten davon in Ohio und Pennsylvania.

Brenner war in manchen französischen Provinzen früher sogar ein angesehener Titel und konnte auch den französischen Adel bezeichnen. Es gibt einige berühmte Menschen mit dem Nachnamen Breon, vor allem in den USA und Großbritannien. Zu ihnen gehören der französische Schriftsteller Jean-Luc Breon, der Biologe und Schriftsteller Henry Paul Breon und die Jazzsängerin Paula Breon. Der Nachname Breon ist ein seltener Name, aber viele Menschen haben ihn noch heutzutage und er wird nun an verschiedene Orte auf der ganzen Welt übertragen.

Varianten des Nachnamens Breon

Der Name Breon ist ein französischer Name, abgeleitet vom altfranzösischen „Brient“ und ist wahrscheinlich aus dem germanischen Wort „birgunth“ entstanden, was soviel wie „befreit“ oder „erlöst“ bedeutet.

Es gibt einige Varianten und Schreibweisen des Namens Breon. Dazu zählen Briant, Brient, Brion, Briers und Brieon. Es gibt auch einige ähnlich klingende Nachnamen, die jedoch eine andere Herkunft haben. Zu diesen zählen Brant, Braun, Brein, Breun und Bren.

Einige Mitglieder der Breon-Familien haben möglicherweise eine Abwandlung des Namens angenommen, wie zum Beispiel Breaon, Breonn oder Breawn. Die meisten dieser Varianten sind jedoch nicht bekannt.

In das 19. Jahrhundert sind viele Breon-Familien nach Nordamerika ausgewandert. Sie haben dort die Schreibweise Breon angenommen, aber auch die ähnlich klingenden Nachnamen Breun, Brean, Breaun und Breawn.

In anderen Teilen der Welt gibt es Breon-Familien, die den Namen in Abwandlungen wie Bryan, Briand, Briand, Briens, Briantes und Bryonn annehmen.

Andere Abwandlungen des Namens, die man manchmal findet, sind Brien, Breonn, Breawn, Breaun, Breaon und Breone.

Es gibt auch Nachnamen, die aus anderen Wörtern abgeleitet sind, die ähnlich klingen, wie zum Beispiel Brion, Brein, Brant und Braun. Diese Nachnamen haben jedoch eine andere Herkunft als der Name Breon.

Obwohl der Name Breon ursprünglich aus dem französischen stammt, wird er auf der ganzen Welt verwendet und hat viele Varianten und Abwandlungen angenommen. Diese Variationen unterscheiden sich sowohl in der Aussprache als auch in der Schreibweise, aber der ursprüngliche Name ist in allen Fällen derselbe.

Berühmte Personen mit dem Namen Breon

  • Toby Breon: Toby Breon ist ein britischer Schauspieler, der vor allem für seine Rollen als "Riff Raff" in der BBC-Serie "It Ain't Half Hot Mum" und als Tom in der BBC-Serie "The House of Eliott" bekannt ist. Er hat auch in Filmen wie "Little Voice", "The Avengers" und "The DaVinci Code" mitgespielt.
  • Tim Breon: Tim Breon ist ein amerikanischer Autorennfahrer, der im Sportwagenrennen fährt. Er hat mehrere Titel gewonnen, darunter den 24-Stunden-Rennen von Daytona und 24-Stunden-Rennen von Sebring. Er ist der erste Fahrer, der es geschafft hat, in beiden Rennen als Erster die Ziellinie zu überqueren.
  • Mark Breon: Mark Breon ist ein amerikanischer Musiker, der als Sänger und Bassist für die Band Switchfoot bekannt ist. Er hatte eine Reihe von Soloalben, darunter "Be Still and Know" und "Echo".
  • George Breon: George Breon ist ein US-amerikanischer Schauspieler, bekannt für seine Rollen in TV-Serien wie "Star Trek: The Next Generation" und "Law & Order: Special Victims Unit".
  • Joseph Breon: Joseph Breon ist ein amerikanischer Autor, der mehrere Romane auf Sekundarstufenniveau geschrieben hat, darunter "The Institute" und "The Other Side of the Mountain".
  • Eric Breon: Eric Breon ist ein amerikanischer Tänzer, Ballettmeister und Choreograf, der vor allem für seine Arbeit für das Broadway-Musical "Cats" bekannt ist. Sein Choreografiestil ist eine Mischung aus modernen und klassischen Bewegungen.
  • Danny Breon: Danny Breon ist ein amerikanischer Mixed Martial Arts-Kämpfer und ist im Weltergewicht tätig. Seit 2020 hat er neun Siege und eine Niederlage in Wettbewerbskämpfen errungen.
  • Laura Breon: Laura Breon ist eine US-amerikanische Basketballspielerin, die an der Murray State University spielte. Sie wurde in der WNBA-Saison 2020/21 von den Los Angeles Sparks an Nummer 16 ausgewählt.
  • Matt Breon: Matt Breon ist ein amerikanischer Musiker, der vor allem als Gründungsmitglied der Band "Creed" bekannt ist. Er hat als Gitarrist und Produzent an mehreren seiner Gruppenprojekte mitgewirkt.

Weitere Nachnamen

Ba'AlawiBaadeBaaderBaakeBaalawiBaarBaariBaarschBaartBaarthBaartsBaarzBaasBabacanBabadagiBabayigitBabbBabbsBabcockBabcoxBabeBaberBabersBabeyBabieBabistBabstBâbyBacaBacak

Herkunftsanalyse bestellen
-30%