Arrow Downward Arrow Downward Close Close Done Done Cart Cart clock clock
iGENEA
Persönliche Beratung

Wir sind jederzeit gerne für Sie da! Kontaktieren Sie uns via E-Mail oder Whatsapp.

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, dann geben Sie Ihre Telefonnummer an und Ihre Erreichbarkeit. Wir rufen Sie gerne für ein persönliches Beratungsgespräch an.

info@igenea.com WhatsApp

Nachname Schuckart - Bedeutung und Herkunft

alle Familiennamen mit 'S'

Schuckart: Was bedeutet der Familienname Schuckart?

Der Nachname Schuckart ist ein altes deutsches Familiennamen, der aus dem Mittelhochdeutschen stammt und "Schuhe" bedeutet. Der Name kann auf einen Personen verweisen, der in der Vergangenheit Schuhe hergestellt oder repariert hat. Es kann auch auf einenjenigen verweisen, der Schuhe verkauft hat. In einer patriarchalen Gesellschaft, in der eine Familie oft nach dem Beruf des ältesten Sohnes benannt wurde, kann der Nachname Schuckart gleichzeitig auf einen Schuhmacher als Vorfahren hinweisen.

Der Name Schuckart ist jedoch nicht nur auf Schuhmacher beschränkt. Er kann auch auf Personen des hohen Adels verweisen, die sich durch militärische oder administrative Leistungen hervorgetan haben. Insbesondere in Süddeutschland diente der Name Schuckart oft als Titel für die höheren Adelsklassen.

Der Name Schuckart ist meistens in Deutschland und Europa zu finden, aber auch in den Vereinigten Staaten gibt es Familien die den Namen Schuckart tragen. Es ist oft mit anderen Familiennamen verbunden, die auf Gewerbe oder Berufe zurückzuführen sind. Diese Eigenschaften kennzeichnen den Namen Schuckart als Indikator für eine lange Familientradition und eine möglicherweise lange länger existierende Herkunft.

Herkunftsanalyse bestellen

Schuckart: Woher kommt der Name Schuckart?

Der Nachname Schuckart geht auf den Namen der Stadt Schucken, die im heutigen Schleswig-Holstein (Deutschland) liegt, zurück. Im Mittelalter lebten dort Familien, die als Schücken, Schukan oder Schukart bekannt waren. Der Name stammt aus dem althochdeutschen Wort für ‚schützen‘, und bezog sich auf das Schutzgeld, das die Familien anstelle einer Steuer für den Schutz ihrer Habe zahlten.

Schuckart ist heute vor allem in Deutschland verbreitet. Er ist vor allem nördlich und westlich von Schleswig-Holstein zu finden, aber auch in einigen anderen Teilen Deutschlands. Der Name ist auch in anderen Ländern wie den USA, Kanada, Australien und Neuseeland weit verbreitet. Der Schuckart aus anderen Ländern kann auf deutschen Einwanderern sowie deren Nachkommen zurückgeführt werden, die ihren Namen in andere Länder gebracht haben.

Für die Familie Schuckart ist es auch möglich, mithilfe eines genealogischen Forschungsunternehmens seine tatsächliche Herkunft zu ermitteln. Mithilfe von einschlägigen Datenbanken und Dokumenten können bestimmte Familienstämme zurückverfolgt werden, um die Herkunft der Familienmitglieder zu bestimmen.

Varianten des Nachnamens Schuckart

Der Nachname Schuckart kommt ursprünglich aus Deutschland und ist dort insbesondere im Süden verbreitet. Er ist einer der ältesten und bekanntesten deutschen Nachnamen.

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Varianten des Nachnamens, die in unterschiedlichen (dialektalen) Schreibweisen auftreten. Sehr häufig ist es Schückert, Schükert, Schückered oder auch Schuckert und Scheucherdt. Weitere Variationen sind Schuckurth, Schukert, Schökert und Schückeret.

Abgeleitet von diesen Schreibweisen gibt es auch viele verwandte Nachnamen wie Schucker, Schuckers oder Schuckerdt. Andere Nachnamen mit ähnlichem Ursprung und Bedeutung sind Schickert, Schikert, Schuchert, Schuchardt, Schuchart, Schuckardt, Schuchhardt, Schuchter, Schuchtar, Schuchtard, Schüchterer, Schückwert und Schuchadier.

Die meisten dieser Varianten sind unter einem Dach zusammengefasst, um deren gemeinsame Abstammung zu zeigen. Alle haben entweder denselben oder einen ähnlichen Wortsinn. Sie werden oft verwendet, um die deutsche Herkunft und Verwandtschaft dieser Namen zu erkennen.

Berühmte Personen mit dem Namen Schuckart

  • Otto Schuckart (1881–1925): Er war ein deutscher Schauspieler und Drehbuchautor, der vor allem in den 1920er Jahren große Erfolge feierte. Er arbeitete mit großen Regisseuren wie Max Reinhardt zusammen und schrieb mehrere Stücke für den Film und das Theater.
  • Wolfgang Schuckart (1905–1999): Er war ein deutscher Theaterregisseur und Filmregisseur und wurde vor allem für seine Arbeiten an der Berliner Schaubühne in den zwanziger und dreißiger Jahren berühmt. Er regte das Interesse der Berliner Kunstwelt an Brecht und Beckett mit seiner einzigartigen Inszenierung an.
  • Heinz Schuckart (1910–1985): Er war ein deutscher Schauspieler, der unter anderem in Kriminalfilmen und Western wie "Der Teufel von Montana" und "Die USA reiten" zu sehen war. Er spielte auch in zwei Filmen des Dreigroschenoper-Regisseurs G. W. Pabst mit.
  • Jos Schuckart (1915-2001): Er war ein niederländischer Schauspieler, der in mehr als vierzig Spielfilmen und zahlreichen Theateraufführungen mitwirkte und einer der bekanntesten niederländischen Theaterstars des 20. Jahrhunderts wurde.
  • Dr. Heinrich-Friedrich Schuckart (1944–2015): Er war ein deutscher Rechtsanwalt und einer der prominentesten Fachanwälte für öffentliches Recht im Rhein-Main-Gebiet. Er war ein Experte für den öffentlichen Dienst und stellte auch regelmäßig Gutachten für den Bundestag zur Verfügung.
  • Bartholomäus Schuckart (1949–2014): Er war ein deutscher Schauspieler und stand vor allem in den 70er und 80er Jahren vor der Kamera. Er wurde besonders für seine Rollen in den Filmen "Münchhausens Abenteuer" und "Der Schäfer vom Trutzberg" bekannt.
  • Sylvia Schuckart (1952–2015): Sie war eine deutsche Schriftstellerin und Schauspielerin, die vor allem in den 80er und 90er Jahren erfolgreich war. Sie erregte besondere Aufmerksamkeit mit ihrem Buch "Der Flug des Adlers", das auf verschiedenen Kontinenten gefeiert wurde.

Weitere Nachnamen

Schuckardt

Kommentar oder Ergänzung zum Namen "Schuckart" schreiben

Heute DNA-Test Discount
-10%