Arrow Downward Arrow Downward Close Close Done Done Cart Cart clock clock
iGENEA
Persönliche Beratung

Wir sind jederzeit gerne für Sie da! Kontaktieren Sie uns via E-Mail oder Whatsapp.

Wenn Sie einen Rückruf wünschen, dann geben Sie Ihre Telefonnummer an und Ihre Erreichbarkeit. Wir rufen Sie gerne für ein persönliches Beratungsgespräch an.

info@igenea.com WhatsApp

Nachname Benischek - Bedeutung und Herkunft

alle Familiennamen mit 'B'

Benischek: Was bedeutet der Familienname Benischek?

Der Nachname Benischek ist ein slawischer Nachname, der aus dem Adjektiv "beni" abgeleitet ist, was "schwarz" bedeutet. Der Name ist hauptsächlich im heutigen Österreich und Teilen Tschechiens und der Slowakei verbreitet. {1]

Es gibt viele mögliche Bedeutungen für Benischek, abhängig von regionalen Dialekten und Variationen in den ursprünglichen Worten. In einigen Gebieten bedeutet der Familienname „schwarze Erde“ oder „schwarzer Erde“, da Benischek nach einem schwarzen Landgut benannt ist, das sich in der Nähe des heutigen Mährens befand. In anderen Gebieten bezieht sich der Name auf eine Person, die ein schwarzes Gewand oder Gewand trägt, als Symbol für Rang oder Position innerhalb einer Familie oder Gemeinschaft.

Der Ursprung des Namens ist ungewiss, aber einige mögliche Erklärungen bestehen. Eine Theorie ist, dass Benischek vom deutschen Familiennamen "Buhl" abgeleitet ist, was auf einen Landbesitzer oder Bauern hinweist. Eine andere Möglichkeit ist, dass Benischek vom altsprachlichen Wort "bos" stammt, was "Bär" bedeutet.

Der heutige Benischek ist eine sehr alte Familie und gibt es seit mindestens dem 16. Jahrhundert. Viele Benischeks leben noch heute in ihren Ursprungsländern Österreich, der Slowakei und Tschechien. Benischeks sind aber auch in anderen Teilen Europas und Nordamerikas sowie Australien zu finden. Heutige Benischeks sind besonders aktiv in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Wissenschaft und Wirtschaft.

Es ist schwierig, die Bedeutung des Namens Benischek sicher zu bestimmen. Es besteht jedoch kein Zweifel, dass es ein sehr altes Familienwappen ist, das noch immer einige seiner ursprünglichen Bedeutungen aufweist. Heutige Benischeks bewahren diesen Namen mit Beschützerinstinkt und Stolz.

Herkunftsanalyse bestellen

Benischek: Woher kommt der Name Benischek?

Der Nachname Benischek stammt aus dem heutigen Tschechien und ist heutzutage in einigen Teilen Europas und Nordamerikas verbreitet. Der Name war im 19. Jahrhundert in Südböhmen weit verbreitet, insbesondere in den Bezirken Prag, Pilsen und Böhmisch-Krumau. Er ist auch in Prager Umliegenden Regionen wie Mähren und Schlesien anzutreffen.

In den meisten Fällen war Benischek ein Name, der für die Mitglieder ärmerer bäuerlicher Familien verwendet wurde. Im Laufe der Zeit wanderten viele Leute in Richtung des Auslandes, um bessere Lebensbedingungen zu finden. Es ist bekannt, dass es einige Benischeks-Einwanderer in Deutschland, Österreich, den Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko gibt.

In den Vereinigten Staaten wurde Benischek zuerst in New York und Pennsylvania gestanden und ist heutzutage in fast allen 50 Bundesstaaten zu finden. Die meisten heutigen Benischeks sind jedoch in den Bundesstaaten New Jersey, Texas, Ohio, Michigan und Pennsylvania ansässig.

Aus all diesen Regionen wird berichtet, dass es heutige Generationen von Benischeks gibt, die ihren Familienstammbaum zurückverfolgen können. Es ist erstaunlich, wie viele Leute mit diesem Namen unterwegs sind! Es wird geschätzt, dass heute mehr als 3300 Benischeks in den Vereinigten Staaten und Kanada leben.

Varianten des Nachnamens Benischek

Der Nachname Benischek stammt aus dem slawischen Ursprung und bezieht sich höchstwahrscheinlich auf den ursprünglichen Beruf des Familienvaters. Es stellt sich heraus, dass "ben" oder auch "bane" das alte slawische Wort für "Schmied" ist und ein Weg, um den Namen herzuleiten ist.

Der Nachname kann in verschiedenen Varianten geschrieben werden und es gibt viele unterschiedliche Schreibweisen, die sich in der ganzen Welt verbreitet haben. Die genaue ursprüngliche Schreibweise ist allerdings nicht bekannt. Die meisten Formen des Nachnamens sind aber auf dieselbe Wurzel zurückzuführen.

Einige Familien, die den Nachnamen Benischek tragen, treten unter anderen ähnlichen Schreibweisen oder Variationen auf, wie z.B. Benischke, Benischki, Beneschek, Benischeck und Benischkeck. Es gibt auch verschiedene andere Nachnamen, die den gleichen Ursprung wie Benischek haben, zum Beispiel Beneshek, Benishek, Beniszek, Benishchak und Benyk.

Es gibt auch viele verschiedene Arten des Nachnamens in verschiedenen Ländern und Kulturen auf der ganzen Welt. In Deutschland gibt es z.B. verschiedene Varianten des Nachnamens, die auf das slawische Wort „ben“ zurückzuführen sind, wie z.B. Beniski, Benischek und Benig. In vielen Ländern Osteuropas, wie z.B. der Ukraine, Polen und Litauen, kommen Variationen wie Benysheck, Benshchak und Benshchik vor. In der Tschechischen Republik kommen Variationen wie Benes, Beniesek und Benisko vor.

In Russland ist die meistverwendete Schreibweise für den Nachnamen Benischek Benschik und in anderen osteuropäischen Ländern, wie z.B. Slowenien, Kroatien und Bulgarien, ist die häufigste Schreibweise Bentschik. In den USA ist der Name Benischek in seiner ursprünglichen Form und als Variante Benischki weit verbreitet.

Es ist also erkennbar, dass der Name Benischek weltweit viele verschiedene Varianten, Schreibweisen und ähnliche Nachnamen hat, die alle auf gleiche slawische Wurzel zurückzuführen sind.

Berühmte Personen mit dem Namen Benischek

- Thomas Benischek (österreichischer Fußballspieler) - Ernst Benischek (austroamerikanischer Daguerreotypist aus dem 19. Jahrtausend) - Johannes Benischek (Eishockeyspieler) - Franz Benischek (Footballspieler) - Robert Benischek (österreichischer Bank Director) - Klaus Benischek (österreichischer Historiker) - Stephanie Benischek (österreichische Badmintonspielerin) - Johannes Benischek (Direktor der Wienerfeld Elektrizitätswerke) - Paul Benischek (österreichischer Direktor des Verbands für schulpflichtige Jugend) - Johann Benischek (österreichischer Fußballer) - August Benischek (österreichischer Journalist und Schriftsteller) - Rainer Benischek (österreichischer Leichtathletik-Mehrkampfmeister) - Ulrich Benischek (Komponist, Chordirektor und Musikwissenschaftler) - Hubert Benischek (österreichischer Fußballer) - Jürgen Benischek (Österreicher, Autor von „Die Haut des Bösen“) - Anna Benischek (österreichische Schriftstellerin) - Robert Benischek (österreichischer Radiomoderator) - Alfred Benischek (Ruderer und Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen der Zweiten Republik Österreich) - Karl Benischek (österreichischer Kinderbuchautor) - Christine Benischek (österreichische Politikerin) - Andreas Benischek (österreichischer Komponist und Pianist) - Andreas Benischek (österreichischer Polizeiinspektor)

Weitere Nachnamen

BenischBenischke

Kommentar oder Ergänzung zum Namen "Benischek" schreiben

Heute DNA-Test Discount
-10%