Geschichten, die das Leben schreibt ...

Geschichten, die das Leben schreibt, sind oftmals spannender als jeder Roman. Auf dieser Seite veröffentlichen iGENEA-Kunden ihre Geschichten.

Bisher unbekannte, entfernte Verwandte gefunden

10 Jahre lang forschte ich intensiv nach der Familiengeschichte meiner Urahnen. Die Dokumentenrecherche brachte mich aber nach 5 Generationen nicht mehr weiter. Nachdem mir ein Bekannter von DNA-Genealogie erzählte, habe ich einen Y-Chromosom-Test für 120 Euro gemacht und über die Datenbank von iGENEA mir bisher unbekannte schottische Verwandte gefunden. Innerhalb eines Monats habe ich erfahren, dass mein ursprünglicher schottischer Name Morison war, ein Derivat des Clannamens Morrison. ...

Ein Versprechen, dass ich am Totenbett meiner Mutter gegeben habe

Ich trete eine Reise an, die wohl die Reise meines Lebens wird. Ich fliege von Deutschland nach Irland, um hier den letzten Willen meiner Mutter zu verwirklichen. Meine Mutter, Elsbet Strohbach, wollte ihren Jugendfreund wieder finden. Und diesen Wunsch will ich ihr nun erfüllen. Auf meine Reise begebe ich mich mit alten Bildern. Daher weiß ich auch, dass meine Mutter im Winter 1944/45 im Winterhilfswerk Handschuhe genäht hat. Die damals 20-jährige Elsbet Strohbach lebte bei ihren Eltern...

Jeder sollte seine Wurzeln kennen...

Als ich als jugendlicher die Abschrift des väterlichen Adelsbriefes und ein Familienwappen meiner Familie in die Hand bekam interessierte ich mich sofort für Ahnenforschung. Aus Dokumente erfuhr ich das die Familie keltischen Ursprung war. Im Familienwappen aus dem Jahre 1612 wird eine heidische Königskrone erwähnt welche vermuten lässt, daß sich die Genealogie des Geschlechts bis in die graue heidnische Vorzeit zurück verfolgen lässt. Einen konkreten Nachweis dafür existierte dafü...

der Italiener

Ich habe endlich mein Teil der Geschichte gefunden. Lange suchte ich nach meinen Wurzeln und endlich habe ich sie gefunden. Als Kind wusste ich das mein Vater aus Italien kam und mein Urgroßvater Besitzer einer Olivenölfirma in Katana war doch wollte ich noch mehr über Ihn erfahren. Durch iGENEA ist mir unmögliches möglich geworden meine väterliche Linie ist römisch. Meine Haplogruppe G entstand vor rund 9000-20000 Jahren im Osten,sie breitete sich durch Landwirtschaft und Acker...

Weite Wanderungen der Vorfahren

Als ich bei einer Internetrecherche über meine Vorfahren das Internet durchstöberte, stieß ich auf ein geografisches DNA-Projekt der Mennoniten. Da meine Vorfahren in direkter väterlicher Linie der freikirchlichen Glaubensgemeinschaft der Mennoniten angehörten, interessierte ich mich sofort für die Ergebnisse. Die Angehörigen dieser Gruppe heirateten überwiegend untereinander und so lassen sich viele Familiennamen nahe an die Reformationszeit zurückverfolgen. Besonderes Interesse hatte ...

FORKER -Familiengeschichte

Die bisherigen Forschungen zu unserer Familiengeschichte, führten bisher zu Wurzeln in der Nähe Dresdens, in Sachsen. D-01833 Stolpen und seine umliegenden Dörfer sind der Ursprung der FORKER, und seiner Namensvarianten FORKERT, FURKER und Furkert. Inzwischen fanden wir eine weitere Gegend in der der Name FORKERT und FURKERT bis zum Anfang der Kirchenbücher um ca. 1600 zurückverfolgt werden kann. Das sind die Orte um Grünberg in Niederschlesien. (Nach dem Einfall der Mongolen um 1241, sol...

Spur zurück in das 17. Jahrhundert

Seit 12 Jahren versuche ich als Hobby-Genealoge die Spuren meiner Ahnen zu finden. Das ist mir aber nur bis zum Beginn des 18. Jahrhunderts ganz vernünftig gelungen. Meine Ahnen kommen aus Ostpreußen. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde nach der großen Pest und dem 3. Nordischen Krieg Ostpreußen zu großen Teilen mit Einwanderern aus ganz Europa neu bevölkert. Und da liegt für viele Familienforscher das Problem. Wenn man nicht irgend einen Hinweis auf das ursprüngliche Heimatland eines ...

Erfolg mit Genforschung

Ich habe in der Gen-Datenbank der Partnerfirmen von Igenea eine Übereinstimmung in die USA gefunden. - Der dortige Probant, Noah Hoelscher, ist, da er auch denselben Nachnamen trägt, höchstwahrscheinlich mit mir verwandt. Seine Spur führt über die Familie von Frank Hölscher (Hoelscher) zurück nach Westfalen, genauer nach Melle - Reimsloh - Bennien (ein kleine Bauerschaft ganz in der Nähe zu Bruchmühlen und somit ganz nah an der Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen....

Meine Herkunft

Meine Familie stammt aus Tschechien. Mathias Tuma, mein Urgroβvater wurde im Jahre 1814 im Dorf Stodulky, Nr. 25 geboren, welches heute in die Hauptstadt Prag einverleibt ist. Das Dorf hatte im Jahre 1840 bereits 74 Grund- und Hausbesitzer, sieben davon trugen den Namen Tuma, acht weitere den Namen Kegha. Alle anderen Familiennamen traten viel seltener auf. Auch in den benachbarten Orten, die jetzt alle zu Prag gehören, kommt der Familienname Tuma oft vor. In den Jahren 1671 bis 1700, zum ...

Vaterschaftsanalyse von 1807

Vor Jahren, als es noch keine DNA-Genealogie gab, kam mir bei meiner Familienforschung mal ein Fall in meiner Ahnenreihe unter, der auf seine Weise wohl einen Fall von "früher Vaterschaftsanalyse" darstellt. Eigentlich war es ganz einfach, ich hatte den Namen und die Daten meines Vorfahren (großmütterlicherseits) und noch die Namen der Eltern. Also schrieb ich das Pfarramt an und war mir gewiss, eine normale Antwort mit weiterführenden Daten aus dem schönen Schleswig-Holstei...

Der DNA-Test hat bestätigt, dass ich Mizrahi-Wurzeln habe

Mein Grossvater väterlicherseits stammt aus Ungarn. Über Generationen war unklar, ob die Familie sephardische oder ashkenasische Wurzeln hat. Für uns war es wichtig, dies zu wissen, weil die verschiedenen Herkünfte auch unterschiedliche Zeremonien in der Synagoge bedeuten. Mein iGENEA-Test hat nun gezeigt, dass meine Vorfahren väterlicherseits Ashkenasen waren. Meine ganze Familie ist begeistert, dass wir das alleine mit meiner Speichelprobe erfahren konnten. Meine Familie mütterlichers...

Meine genetischen Werte stimmen mit denen von Wikingern überein

Ich habe seit ca 5 Jahren Ahnenforschung betrieben und bin im Frühjahr 2008 durch Zufall auf iGENEA aufmerksam geworden. Ich wußte bis dahin nicht, dass es diese Möglichkeit der DNA Genealogie gibt. Anfängliche (und auch spätere) Zweifel wurden mir durch den Kundenservice und durch eine kompetente wissenschaftliche Beratung genommen. Als Möglichkeit zum Austausch der Kunden untereinander ist das Forum zu empfehlen. Kommt man hier nicht weiter bzw. bleiben Fragen offen, hilft einem eine...

Geboren im Vietnamkrieg

Ich wurde laut meiner Geburtspapiere am 23.Oktober 1972 in Saigon geboren. Meine beiden ersten Lebensjahre verbrachte ich in einem Waisenhaus in Saigon. Im Jahr 1974, ein Jahr vor Kriegsende wurde ich in die Schweiz adoptiert. Meine genetischen Eltern habe ich nie kennen gelernt. Der Krieg hat sie mir weggenommen. Meine Adoptiveltern haben mich in ihr Herz und in ihre Familie aufgenommen. Sie wussten nur ganz wenig über meine leiblichen Eltern. Meine Mutter sei eine Vietnamesin gewesen, mein ...

Haplogruppe I1 in Westfalen/Niedersachsen

Wie meine DNA Analyse zeigt, stamme ich wohl von den alten Sachsen ab. Tatsächlich sind die Bentler/Benteler, ausser zwei Linien, Nachkommen der Edelherren von Itter, über einen nachgeborenen Sohn, dem Edelherrn Hermann von Itter gen. Benteler ca. 1200-1260. Wie urkundlich deduziert werden kann., sind sie ein Zweig der Grafen von Everstein, die von der Weser stammen und ohne Zweifel altsächsischen Ursprungs sind. Im Sachsenspiegel werden, wie unten aufgezeigt nur die nichtsächsischen Herren...

Jüdische Herkunft entdeckt

Seit Jahren geisterte immer wieder die Vermutung in meiner Familie umher, daß es irgendwo, irgendwie jüdische Vorfahren gab. Sehr lange hat mich dieses Thema eigentlich nicht sonderlich interessiert, bis auf einmal eine mir bis dahin unbekannte Halbschwester aus der Versenkung auftauchte, die zum Teil jüdisch war. Das war interessant, ich machte mir schon mehr Gedanken. Dann auf einmal die Feststellung, daß der "Opa", den ich bis jetzt als solchen kannte gar nicht mein biologischer ...

Der Test hat meine libanesische Herkunft bestätigt

Ich wurde im Juli 1973 im Paris geboren. Meine Eltern sind Libanesen. Das ist alles, was ich über sie wusste. Der iGENEA-Test hat meine libanesische Herkunft bestätigt, was für mich persönlich sehr wichtig ist. Ausserdem gibt mir das Resultat Hoffnung eines Tages meine Familie zu finden. Der Staat gibt nur sehr spärlich Informationen raus. Alles was ich herausgefunden habe ist, dass meine Mutter 1950 geboren wurde und dass Sie Psychologie-Studentin war. Der Test hat gezeigt, dass ic...

Die letzten Kriegstage in Blomberg

Tagebuchaufzeichnungen von Wilhelm Große-Brauckmann (1888-1959) Der Krieg ging zu Ende. Nur Wahnsinn konnte noch eine Fortsetzung des Kampfes fordern bei unzureichenden Waffen gegenüber der vollkommenen Luftüberlegenheit des Feindes, der jede Produktion lähmte und jeden Verkehr unmöglich machte. Der Krieg war verloren. Die Bildung des Volkssturmes, ein militärisches Monstrum, zeigte klar das Unvermögen der Partei und Regierung, sich ein wirkliches Bild über die militärischen Vorgän...

Nach und nach entdecke ich meine gestohlene Geschichte

Wie ein einfacher genetischer Test mit im Jahr 2012 eröffnet hat, dass ich nahe mit der königlichen Familie Russlands verwandt bin! Die Geschichte ist faszinierend und begann vor 60 Jahren mit meiner Geburt. Die Geschichte, die mich immer verfolgt hat, die mich in alle unzugänglichen Archive mit Adoptionsakten aus Paris hat rennen lassen. Ich wurde immer wieder konfrontiert mit dem französischen Gesetz, welches das Geheimnis um meine Wurzeln schützt. Als Jugendlicher begann ich mit de...

Suche nach Wurzeln

Meine Mutter geboren 9.9.1940 in Mönchengladbach, ist eine geborene Bertram, deren Vater war der Sohn eines sehr reichen Juweliers, ihre Mutter (meine Großmutter), geboren 1912 vermutlich in Aachen, war eine geborene Sändker und deren Mutter (meine Urgroßmutter) eine geborene Kleibolde, sie stammt einer reichen Bauernfamilie in Westfahlen. Es ist überliefert dass meine Großmutter erst nach dem zweiten Kind geheiratet hat. Im Krieg hatg sie mit ihren Kindern bei einer Prostituierten gelebt...

Vermutlich väterliche Abstammung von den Restromanen im Schwarzwald.

Mein Vater stammt väterlicherseits aus dem vorderen Kinzigtal, wo Familien mit den Familiennamen Brüderle, Bruder usw. sehr häufig sind. Meine Großmutter väterlicherseits stammte aus Niederschopfheim/Baden und trug den Namen Kopf von ihrem Vater Kasper Kopf. Auffällig war, daß mein Vater Georg Brüderle, Sohn von Josef Brüderle und Karoline Brüderle geborene Kopf von seiner Mutter einen sehr dunklen Teint und pechschwarze fast metallisch glänzend schwarze Haare geerbt hat. Das läst ...

iGENEA gibt einem die Möglichkeit, ein entfernter Teil der Geschichte zu sein

Vor ein paar Jahren habe ich in der P.M. einen Artikel über die Angelsachsen gelesen und über deren Einwanderung nach England. Als die Angelsachsen den Grossteil der Insel übernommen hatten, verdrängten sie die dort ursprünglich ansässigen Kelten, indem sie sich gezielt mit deren Frauen vermischten. Dies konnte man heute anhand einer wissenschaftlichen Studie über das Erbgut der Engländer feststellen. Historische Angaben untermauern diese Ergebnisse. Schon lange war es mein Wunsch ei...

Die Angele - ein Oberschwaebisches Bauerngeschlecht

Die meisten Angele stammen aus der Gegend um Biberach/Riss in Oberschwaben in Suedwestdeutschland. Die aelteste urkundliche Erwaehnung unseres Namens ist 1405 in einem Kaufvertrag fuer ein Grundstueck. Hier noch mit der frueheren Schreibweise Angelin. Die Angele sind organisiert in der Angele-Sippe und treffen sich jaehrlich im September und pflegen Kontakt zu den Angeli in Ungarn, die um 1740 aus Oberschwaben ausgewandert sind. Weiter Informationen zur Angele-Sippe: http://www.angele-sip...

Skandinavische Urahnen

Vor zirka 25 Jahren habe ich mit der Erforschung meiner Ahnen begonnen. Meine Frau und ich fuhren an meinen bzw. unseren Heimatort und wurden bei der Gemeindekanzlei fündig. Wir erhielten Kopien aus dem Geburtsrodel und zwar zurück bis anfangs 19. Jahrhundert. Seither sammle ich alle Hinweise zu unserem Namen und verwalte diese mit einer Ahnen-Software. In meinem Beruf als Chemieingenieur konnte ich die Entwicklung der DNA-Analysen mitverfolgen. Ich hoffte seit jeher, dass diese Technik in...

Die verlorene Geschichte

Ich wurde in der Sowjetunion geboren, wo man über die Herkunft nicht sprach oder widerwillig. Durch die Revolution und Unterdrückungen sowie durch die Kriege wurde die Erinnerung an die Geschichte vieler Familien fast ausgelöscht. Millionen von Menschen in der ehemaligen Sowjetunion wissen immer noch nicht, wo ihre Eltern, Großeltern und Urgroßeltern begraben sind. Wer waren sie und was geschah mit ihnen? Ich suche schon lange Antworten auf diese Fragen. Ich weiß nur, dass alle meine ac...

Germanisch-keltische Vorfahren überwiegen

Mit Ahnenforschung kam ich erstmals in Berührung, als ich einen sogenannten Ahnenpaß meines Großvaters aus dem Dritten Reich in die Finger bekam. Meine beiden Großväter mußten als Beamte ihre sogenannte arische Abstammung nachweisen, obwohl sie beide dem System kritisch gegenüberstanden. Dieses Erbe war für mich eine wahre Fundgrube an Informationen, die ich der Neugierde halber immer weiter ausbaute. Heute besitze ich einen der besterforschten Stamm-bäume, die man sich für einen Priva...

Wanderschaft und Rückkehr

Aus unserer Familie ist nur bekannt, dass die Ur-Ur-Großeltern väterlicherseits aus dem Norden Irans herkommen, Armenier waren und wegen dem Krieg zwischen Iran und Türkei nach Russland geflohen sind. Dort wurde mein Großvater geboren und fand mit 20 Jahren seine Braut. Sie stammte aus einer russisch-polnischen Ehe (evtl. jüdischer Vater) und verlor damals als kleines Kind ihre Mutter recht früh. Mit ihrer Stiefmutter war sie nie einig und redete daher über ihre eigenen Familiengeschichte...

Wo liegt die Quelle?

Es ist schon viele Jahre her, seit ich begann den Familienstammbaum der Haller von Fulenbach zu digitalisieren und erweitern. Er wurde erstellt von meinem Grossvater und war für mich immer etwas mystisch/magisches. Einhergehend mit dieser Arbeit hörte ich immer wieder Geschichten zu unserer Herkunft, zu unserem Stand und so weiter. Je mehr und je tiefer ich die Details zusammen gesucht hatte, desto mehr wurde klar, dass es hier viele Ungereimtheiten gab. Die Herkunft aus der Stadt Bern und ...

Fels in Weißbach

Mein Vater und seine Vorfahren stamme aus Weißbach im Sudetenland (heute Bily Potok im Nordosten von Tschechien). Vor Jahrhunderten haben die lokalen Adeligen deutsche Siedler ins Land gerufen, um die riesigen Wälder teilweise zu roden und Bauernhöfe aufzubauen. In meiner Familie geht man davon aus dass wir von diesen deutschen Siedlern abstammen. Damit ist klar dass der Ursprung unserer Familie wesentlich weiter im Westen liegen muss. Allerdings habe ich den Ursprungsort noch nicht gefunde...

Familie Mais (Vater) und Römer (Mutter)

Mein Name ist Dieter Josef Mais (Rufname Dieter, 2. Vorname vom Patenonkel), *31.05.196O in D-Leverkusen-Schlebusch (Deutschland); Beruf: Bankkaufmann/Erwerbsminderungsrenter, verh. O3.O6.1989 in Kloster Steinfeld mit Luzia geb. Baumgarten, geschieden 11/2OO6; 2. Heirat O8.O6.2015 in Ulmen mit Antonia Lenti, *24.O5.1951 in Faggiano/Italien Vater: Rudolf Peter Mais (Rufname Rudi), *03.01.1928 in D-56826 Lutzerath, Kreis Cochem-Zell +28.07.1984 in Lutzerath; Kaufmännischer Reisender; ges...

My family origin

I knew that my family had migrated from France to England and then England to the USA. With the European Countries so close geographically, I didn't believe I could only consider the Countries of origin only going back a couple of generations. I am curious to know more about my DNA cousins and their stories.

Vorschau auf das iGENEA-Resultat

Resultat

Neben Zertifikat mit Herkunftsanalyse, genetischem Profil und der persönlichen Interpretation erhalten Sie zeitlich unlimitierten Zugang zur grössten DNA-Genealogie-Datenbank der Welt, mit der Sie Personen, die mit Ihnen gemeinsame Vorfahren teilen, finden.
weitere Informationen

iGENEA-Herkunftsanalyse bestellen

iGENEA Basic

EUR 179.-

Bestellen

Wird von 9% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

iGENEA Premium

EUR 499.-

Bestellen

Wird von 75% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

iGENEA Expert

EUR 1279.-

Bestellen

Wird von 16% der Kunden zur Herkunftsanalyse bestellt.

Persönliche Beratung

Wir sind gerne persönlich für Sie da, um Sie ausführlich zu beraten. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

Roman Scholz

Dipl.-Jur. Roman C. Scholz gehört zu den führenden Experten im Gebiet der DNA-Genealogie.

Joelle Apter

Dipl. Biol. Joëlle Apter ist Genetikerin und Anthropologin.

Für eine kostenlose telefonische Beratung wählen Sie bitte folgende Nummer:

Deutschland:08134 834 99 99
Oesterreich:0720 880 086
Schweiz:043 817 13 92

Sie erreichen uns auch unter der internationalen Nummer 0041 43 817 13 92. Falls alle Berater besetzt sind, sprechen Sie bitte auf den Telefonbeantworter oder rufen Sie uns etwas später nochmals an. Anfragen per E-Mail werden auch am Wochenende beantwortet.

"Das Ergebnis ihrer Arbeit ist sensationell."
Bild am Sonntag